Der Bezirk Berlin-Reinickendorf war von vielen Industriegleisen durchzogen, da sich insbesondere ab dem Jahr 1908 viele Schwerindustriebetriebe am Rand der damals aufstrebenden Großstadt angesiedelt hatten, die nunmehr schnell und unkompliziert mit Rohstoffen versorgt werden mussten.

Ab dem Jahr 1990 wurden viele Gleise nicht mehr bedient und verfielen zunehmend. Nur wenige Jahre später begann die Demontage und die Bebauung der ehemaligen Gleisanlagen bzw. deren anderweitige Nutzung.

Heutzutage sind nur noch wenige Gleisreste vorhanden. Leider wurde im März 2014 der über 100 Jahre alte Lokomotivschuppen der ehemaligen Industriebahn Tegel-Friedrichsfelde am Tegeler Hafen abgerissen. Es ist zu befürchten, dass weitere Gleisreste in den nächsten Jahren demontiert werden.

In der nachfolgenden Liste haben wir die uns bekannten Schienen und Einrichtungen aufgelistet. Diese Objektliste ist nicht abschließend und wird aktualisiert, sobald weitere Gleisreste bekannt werden.